Zum Inhalt springen

Lebensretterschulung

Südbadische Vereine können kostenfrei Reanimationsschulungen zu sich auf den Sportplatz holen.

Die Bilder vom plötzlichen Herzstillstand von Christian Eriksen bei der EM 2022 gingen um die Welt. Der Fall zeigt, wie wichtig richtiges und schnelles Handeln im Notfall ist. Das Gemeinschaftsprojekt „LEBENSRETTER SEIN“ der Deutschen Herzstiftung und dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) ermöglicht es interessierten SBFV-Vereinen, eine kostenfreie Reanimationsschulung im Verein durchzuführen. Bei der 90-minütigen Schulung durch einen Herznotfall-Spezialisten werden die Teilnehmenden in die Lage versetzt, bei Herzkreislaufstillständen Wiederbelebungsmaßnahmen, einschließlich der Anwendung des Automatisierten Externen Defibrillators (AED), einzuleiten und diese bis zum Eintreffen eines professionellen Rettungsdienstes fortzusetzen.
Wie wichtig die Ersthilfe ist, zeigt die Statistik: In Deutschland versterben jährlich ca. 65.000 Menschen am plötzlichen Herztod. Auch deshalb, weil Laien als Ersthelfer vor Ort häufig nur unzureichend reanimieren oder aus Angst vor Fehlern lieber gar nichts machen. Nur etwa 40 Prozent der Zeugen eines Herzkreislaufstillstandes führen eine Herzdruckmassage durch. Eine Sofortmaßnahme, ohne die der*die Betroffene kaum Überlebenschancen hat.
Die Schulung hat neben dem Kern, der Reanimation, weitere positive Nebeneffekte: Die Stärkung des Verantwortungsbewusstseins der Fußballer für die Sicherheit ihrer Mannschaftskollegen und anderer Menschen im Vereinsumfeld sowie des Zusammenhalts innerhalb der Mannschaft und des Vereins. Wer in Wiederbelebungsmaßnahmen ausgebildet ist, ist nicht nur ein potenzieller Lebensretter und ein Wissensvermittler („Multiplikator“) für die Einweisung von anderen Personen in die Wiederbelebung. Er*Sie übernimmt darüber hinaus Verantwortung für andere, unterstützt das Ziel einer Gemeinnützigkeit und entspricht damit den Idealen eines öffentlichrechtlichen Vereins.
Vereine können über dieses Formular ihr Interesse für eine Reanimationsschulung anmelden:
www.herzstiftung.de/lebensrettersein

Unter dem Link sind auch die Anforderungen für die Austragung der Schulung im Verein hinterlegt. Die Deutsche Herzstiftung wird sich direkt beim Verein melden.